Der Marionettenbau und das Projekt 333

Das Projekt 333 besteht aus all den Menschen, die bereit sind gemeinsam etwas zu erschaffen und ihre Fähigkeiten und Erfahrungen an andere weiterzugeben.

Ein besonderes Anliegen dieses Projektes ist es Menschen mit Behinderungen und ohne Behinderungen zusammenzubringen.

Das Projekt 333 will vor allem Menschen zusammenführen egal welcher gesellschaftlichen Herkunft, Religion, Nationalität, Geschlechts oder Alters.

Die Aufgaben die die Herstellung einer Marionetten an jeden einzelnen stellt ist eine Herausforderung, die alleine oder als Gruppe gelöst werden kann.

Das Ziel, mindestens 333 Marionetten herzustellen und gemeinsam zu präsentieren kann natürlich nur als Gemeinschaft erreicht werden.

Die Verknüpfung von Internet und handwerklichem Arbeit ist der Weg um diese Ziel zu erreichen.

Mit den Seiten - Die Marionetten - , - Das Projekt 333 - und dem Content Management System (CMS), bietet sich hier die Möglichkeit bundesweit miteinander in Kontakt zu treten und auszutauschen.

Hier können Ideen verwirklicht, Fähigkeiten umgesetzt und Begabungen entdeckt werden.

 

Die Aufgabe dieses Projektes:

  • Menschen zusammenzubringen,
  • Gleichheit und Akzeptanz zu fördern
  • Vertrauen zu einander schaffen
  • Gemeinschaft zu entwickeln
  • Zusammenarbeit ermöglichen
  • handwerkliches Können und Wissen zu erhalten
  • Geschichte und Kulturen greifbar zu machen
  • Fähigkeiten zu fördern

Die Vision,

Nicht nur innerhalb der Community, sondern überall in den Bundesländern arbeiten Menschen zusammen, und haben das Ziel eine gemeinsamen Präsentation aller Marionetten zu erreichen.

Eine Gemeinschaft zu sein, die Freude macht und bei der es sich lohnt mitzumachen.

Das der Bau der Marionetten die Toleranz und das Verständnis zu anderen Menschen und Kulturen fördert.

Das das Wissen und die Erfahrungen aus den verschiedensten Berufen durch dieses Projekt erhalten gepflegt und weitergegeben wird.